Tiefengeothermieprojekte im Elsass

Im nahen Elsass sind folgende Projekte geplant:

Strasbourg-Robertsau

 
Im Rahmen des deutsch-französischen Projektes „Geostras“. Man will bei Strasbourg geothermische Energie erschließen, erhält 17 Millionen Euro Fördergeld aus dem EU-NER300-Förderprogramm. Firma Fonroche kooperiert mit Herrenknecht, Schwanau und Angers &Söhne, Hessisch Lichtenau.

Unternehmen: Fonroche
Ort: Im alten Strasbourger Ölhafen Port Autonome), etwa 700 m Luftlinie vom deutschen Hafengelände, 2300 Meter von der Kehler Kernstadt und 2400 m von Auenheim entfernt.

Quelle: www.tiefengeothermie.de und http://www.adirobertsau.fr/
 
Status:
17.07.2014 - Genehmigung von Fonroche eingereicht
15.04.2015 - Öffentliche Bekanntmachung des Regierungspräsidiums Freiburg für eine deutsche Beteiligung. Einwendungen konnten eingereicht werden.
18.05.2014 - Ende der öffentlichen Beteiligung in Frankreich und Deutschland

Mittelhausbergen

 
Unternehmen: Électricité de Strasbourg
Ort: Zwischen Mittelhausbergen und Cronenbourg.
Bohrtiefe: ca. 4000 m
Zu erwartende Temperatur: ca. 150 Grad
 
Status:
20.08.2014 - Genehmigung von Fonroche eingereicht
18.05.2014 - Ende der öffentlichen Beteiligung in Frankreich
 

Eckbolsheim

 
Im Rahmen des deutsch-französischen Projektes „Geostras“. In Eckbolsheim soll die Bohrung stattfinden und der Strasbourger Stadtteil Hautepierre soll mit der Erdwärme versorgt werden. Quelle: Kehler Zeitung 29.06.2013. Projektbetreiber: Fonroche Géothermie.
 
Status:
07.12.2014 - Genehmigung von Fonroche eingereicht
18.05.2014 - Ende der öffentlichen Beteiligung in Frankreich

Illkirch

 
In der Nähe des Technologieparkes. Erwartete Temperatur: 160 Grad. Tiefe: 4000 m Tiefe. Unternehmen: Electricité de Strasbourg (ES), Tochter der EDF, Erlaubnis für 5 Jahre zur Aufsuchung für das Feld Illkirch/Erstein. 
Quelle: DNA (Derniere nouvelleles Alsace) vom 20.11.2014
 
Status:
23.09.2014 - Genehmigung durch Électricité de Strasbourg eingereicht
18.05.2014 - Ende der öffentlichen Beteiligung, keine deutsche Beteiligung durchgeführt

Durningen

 
Unternehmen: Moore Géothermie SARL. Zeitraum: in den nächsten 3 Jahren (Stand Okt. 2014) will die Firma nach Erdwärme suchen.
Quelle: www.tiefegeothermie.de und DNA, Derniere nouvelle Alsace vom 20.11.2014

Hangenbieten

 
In der Nähe vom Flughafen Entzheim. Ist projektiert von Endura, Freiburg die eine Tochtergesellschaft im Elsass hat. Dieses Projekt soll im September 2014 an die ES (Electricite Strasbourg) verkauft worden sein.

Rittershofen

 
Zu erwartende Temperatur: 160 Grad, Tiefe: 2000 bis 2500 m Rittershofen Leistung: 24 Megawatt, Unternehmen: E.S. Geothérmie. Investition: 45 Millionen, Wärmelieferant für das 15 Kilometer entfernte Stärkewerk des Unternehmens Roquette Frères (Belgien) in Beinheim, Versorgung über 15 km Pipeline, Anlage ist im Bau (Stand 06.10.14) Quelle: Kehler Zeitung 29.06.2013, DNA (Derniere nouvelleles Alsace) vom 20.11.2014
 
Status:
06.10.2014 - Anlage  ist im Bau

Soufflenheim

 
Unternehmen: Moore Géothermie SARL. Zeitraum: Innerhalb 3 Jahren (Stand Okt. 2014) will Firma nach Erdwärme suchen. Fläche: 100 Quadratkilometer Quelle: www.tiefegeothermie.de

Wissembourg

 
In Planung.
 
Projektbetreiber: Électricité de Strasbourg
 

Möchten Sie Infomaterial haben, oder Protestplakate erwerben?

--> Zu den Infos

 

 

Die BI hat über 800 Mitglieder!!

Sind Sie schon Mitglied?
--> Mitglied werden

 

 

16. August 2014 - BI startet in Hohnhurst und Kittersburg, dann in Goldscheuer und Marlen  Unterschriftenaktion gegen Tiefengeothermievorhaben

--> Mehr Infos

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerinitiative gegen Tiefengeothermie im südlichen Oberrheingraben e.V.