Chronik 2013

2013 – Lochwiller im Elsaß.

In Lochwiller, 33 km von Strasbourg, hebt sich nach einer oberflächennahen Geothermie-Bohrung die Erde.

 

Im August entscheidet sich der Gemeinderat von Neuried gegen eine Erhöhung der Beteiligung am Geothermieprojekt und hat dadurch nur noch eine geringen Geschäftsanteil. Die Bohrgenehmigung wurde noch nicht erteilt.

 

Im Oktober wurde man, aufgrund eines Artikels in der Badischen Zeitung, darauf aufmerksam, dass eine Firma Daldrup, die Bohrrechte erworben hat, eine Bohrgenehmigung nun vorliegt und man noch in diesem Jahr mit der ersten Bohrung beginnen will. Das angestrebte Ziel der Bohrung liegt nahe an Kittersburg und Goldscheuer.

 

Lesen Sie mehr darüber in der Mittelbadischen Presse -->

 

Im November wurde bekannt, dass auch in Kehl ein Aufsuchungsclaim für Tiefengeothermie existiert.

 

Lesen Sie mehr darüber in der Mittelbadischen Presse -->

 

Nach allem was wir heute wissen birgt die Geothermie große Chancen für die Zukunft. Aber nach Basel, Staufen, Landau und Lochwiller/Elsaß und anderen, heißt es diese abzulehnen, weil sie nicht beherrschbar ist.

 

Lesen Sie mehr darüber in der Mittelbadischen Presse -->

Möchten Sie Infomaterial haben, oder Protestplakate erwerben?

--> Zu den Infos

 

 

Die BI hat über 800 Mitglieder!!

Sind Sie schon Mitglied?
--> Mitglied werden

 

 

16. August 2014 - BI startet in Hohnhurst und Kittersburg, dann in Goldscheuer und Marlen  Unterschriftenaktion gegen Tiefengeothermievorhaben

--> Mehr Infos

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerinitiative gegen Tiefengeothermie im südlichen Oberrheingraben e.V.